patentverein.de - Patente
Patentethik
Überwachung
Beispielhaft
Trivial
Kurios
Unverständlich
Zurück Original-Dokument
Europäisches Patentamt

Drehwinkelsensor, Statorelement sowie Rotorelement für diesen

Patentnummer:DE102016211832B3
IPC Hauptklasse:G01B000730
Anmelder:Robert Bosch GmbH (0)
Postfach 30 02 20, 70442 Stuttgart, DE
Erfinder:
Anmeldung:30.06.16
Offenlegung:30.06.16
Patenterteilung:17.08.17

Abstract / Hauptanspruch
Die Erfindung betrifft einen Drehwinkelsensor (10), umfassend ein Statorelement (12), ein bezüglich des Statorelements (12) um eine Drehachse (A) drehbar gelagertes Rotorelement (14), wobei der Drehwinkel durch eine induktive Kopplung zwischen dem Rotorelement (14) und dem Statorelement (12) erfassbar ist. Dabei ist vorgesehen, dass am Statorelement (12) mindestens ein Kompensationselement angeordnet ist, wobei das mindestens eine Kompensationselement mindestens eine Kompensations-Sendespule (22, 28) zur Aussendung eines elektromagnetischen Kompensations-Wechselfeldes und mindestens eine Kompensations-Empfangsspule (30) zum Empfangen elektromagnetischer Wechselfelder umfasst. Dabei weist das Rotorelement (14) mindestens einen ersten elektrisch leitenden Abschnitt (32) auf. Dabei ist der mindestens eine erste elektrisch leitende Abschnitt (32) am Rotorelement (14) derart angeordnet und derart mit der mindestens einen Kompensations-Sendespule (22, 28) und der mindestens einen Kompensations-Empfangsspule (30) des Kompensationselements induktiv gekoppelt, dass bei Aussenden des elektromagnetischen Kompensations-Wechselfelds durch die mindestens eine Kompensations-Sendespule (22, 28) eine in der mindestens einen Kompensations-Empfangsspule (30) induzierte Kompensations-Wechselspannung überwiegend von einer relativen radialen Anordnung des Statorelements (12) und des Rotorelements (14) zueinander bezüglich der Drehachse (A) abhängig ist.

DE102016211832B3


Kommentare zu diesem Patent schicken Sie bitte an .
Datenschutzerklärung