patentverein.de - Patente
Patentethik
Überwachung
Beispielhaft
Trivial
Kurios
Unverständlich
Zurück Original-Dokument
Europäisches Patentamt

Verfahren und Vorrichtung zum Messen der Kreisteilungsfehler von Flanken eines Werkstücks

Patentnummer:DE102015005231B4
IPC Hauptklasse:G01B002122
Anmelder:
Erfinder:
Anmeldung:24.04.15
Offenlegung:24.04.15
Patenterteilung:21.06.18

Abstract / Hauptanspruch
Verfahren zum Messen der Kreisteilungsfehler von Flanken (12) eines Werkstücks (14) einer Kreisteilung mit Teilungszahl N, mit den Schritten:
(a) Anordnen des Werkstücks (14) auf einem Drehtisch (16), der in der Teilungszahl N in äquidistante Winkelpositionen teilbar ist,
(b) Messen der Teilungsabweichung aller Kreisteilungen in vorgegebenen Drehtischwinkelpositionen des Drehtischs (16), wobei die Teilungsabweichung die Differenz zwischen der gemessenen Ist-Position der Flanke (12) und der bei idealer Kreisteilung zu erwartenden Soll-Position ist, und
(c) Berechnen der Kreisteilungsfehler aus den Teilungsabweichungen und den Drehtischwinkelpositionen,
(d) wobei die Teilungsabweichungen zumindest an den Drehtischwinkelpositionen {0, R, λ*S für alle λ mit 1 ≤ λ ≤ R-1} gemessen werden, mit
- 1 < R < S,
- N = R·S und wobei
- R und S teilerfremd sind, und
(e) die Koordinaten an weniger als N und zumindest (R+1) Drehtischwinkelpositionen gemessen werden dadurch gekennzeichnet, dass
(f) das Berechnen der Kreisteilungsfehler aus den Teilungsabweichungen Schritte umfasst, die
- einem Ergänzen einer Matrix der Messergebnisse um weitere Matrixelemente, sodass eine ergänzte Matrix erhalten wird,
- einem Anwenden des Primfaktorzerlegungsverfahrens auf die ergänzte Matrix und
- einem Herausrechnen des Einflusses der Ergänzens aus dem Ergebnis, das beim Anwenden des Primfaktorazerlegungsverfahrens erhalten wurde, entsprechen.

DE102015005231B4


Kommentare zu diesem Patent schicken Sie bitte an .
Datenschutzerklärung